Martina Heuer
Wohnort : Gemeinde Weste
Mein Name ist Martina Heuer, ich bin Ende der 1970er Jahre geboren.

Als Kind/Jugendliche habe ich schon viel Taschengeld investiert um meine Fotos in der Hand zu halten... oft mit ernüchternden und auch enttäuschenden Ergebnissen. Damals hatte ich keine Ahnung was der ISO-Wert auf der Filmrolle zu bedeuten hat. Ich hatte auch keine professionelle Kamera, mein erster Apparat war ein einfacher Revue-Fotoapparat für 49 DM ( mit Rädchen zum weiter drehen des Filmes ) den ich von meiner Patentante zu Weihnachten bekommen habe. Zu der Zeit war ich 12. Später kaufte ich mir eine weitere Revue Kamera , die den Film automatisch transportierte. Man war ich stolz darauf. Die Bilder wurden jedoch nicht wirklich besser…. ��

Irgendwann wurde dann die digitale Fotografie für „Normalos“ interessant und erschwinglich. Leider haperte es dann aber an guten PC-Kenntnissen.
Durch die Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel und die Zeit der endlosen Partys rückte die Fotografie erstmal in den Hintergrund. Es wurde auf Feiern oder im Urlaub geknipst, mehr war es jedoch nicht.

Erst 2010 wurde das Thema wieder interessanter, ich begann mich langsam mehr mit dem Thema ISO, Blende und Verschlusszeit zu beschäftigen. Die Kompaktkamera Sony Cybershot wurde durch eine Bridgekamera getauscht. Aber irgendwie fehlte jemand der mich weiterbringen konnte, Bücher halfen mir dabei nicht wirklich. Also fragte ich Google ob es wohl andere Fotografie-Begeisterte in meiner Nähe gab. Hier kam die Fotogilde Uelzen ins Spiel. Ich traute mich zum Vereinstreffen zu gehen und wurde auch sehr nett empfangen. Der Altersdurchschnitt damals hatte mich etwas erschreckt, jedoch der Charme dieser Mitglieder zog mich sofort in ihren Bann. Schnell wurde der Verein fester Bestandteil meines Lebens, und nach und nach folgten auch ein paar wenige Gleichaltrige.

Ich würde mich nicht als Profi oder irgendetwas in der Richtung beschreiben, aber ich habe Spaß an der Fotografie und oft kommen auch zufriedenstellende Bilder zustande.

Ich gehe am liebsten mit meiner Canon 650D und verschiedenen Objektiven raus in die Natur. Ich liebe die Makrofotografie und neuerdings bin ich oft mit meiner Glaskugel unterwegs. Interessant finde ich auch die Langzeitbelichtung am Abend. Auf Festlichkeiten oder in Vereinen halte ich gerne Szenen fest, aber in der Portraitfotografie bin ich nicht so sehr zu Hause.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen